▲ top

in Weblica kann man Websites ganz einfach mit CSS, HTML und Javascript erweitern und individualisieren
Diese Seite ist nur für Anwender des Desktop-CMS Weblica von Interesse?
Wer ein Desktop-CMS sucht, erfährt hier mehr über Weblica-Interna.

Notationskonventionen

Code ist in in Lucida Console schwarz oder in Courier schwarz notiert, anpassungs­bedürftige Teile sind farbig.

Die Namen von Weblica- und Ressourcen­feldern beginnen mit dem $-Zeichen. Dieses ist hier so hervorgehoben: $. Beim Ver­wenden von Code müssen die Ressourcenfelder ersetzt werden.

W3C-Konformität

Unser Code ist standardkonform:
XHTML 1.0 transitional ist valide - zur Prüfung bitte klicken

Seite erstellt / geändert

e 16.02.12  /  update

Codeschnipsel 51: Weblica-Interna: Dateiverwaltung, Backup u.a.


Diese Rubrik enthält Hinweise zu besonderen Weblica-Funktionen und -Interna: Datei-Ablage, Datei-Referenzen, Sicherungsdateien / Weblica-Backup, Weblica-spezifische Seitenelemente, Seiten-Export und Seiten-Import und mehr.

Weblica-Dateiablage

Weblica stellt einen zentralen Speicherort für alle Dateien zur Verfügung: die Weblica-Dateiablage, mit dem Namen "Eigene Dateien".

Alle Dateien in der Dateiablage werden unter der Kontrolle von Weblica verwaltet und beim Publizieren der Website bzw. Webseiten von Weblica automatisch auf den Server hochgeladen. Das manuelle Hochladen von Dateien in manuell angelegte Verzeichnisse auf dem Server entfällt. Weblica sorgt automatisch dafür, dass nur die Dateien auf den Server geladen werden, die auch verwendet werden.

Die Dateiablage kann beliebig strukturiert werden, der Benutzer kann beliebig viele Unterordner in beliebiger Gliederungstiefe anlegen.

In der Dateiablage können Dateien aller Formate gespeichert werden, z. B. Bilder (jpg, gif, png usw.), Multimedia-Dateien (Videos in verschiedenen Formaten, Audiodateien, Player im swf-Format), Javascripts, PDF-Dokumente, Office-Dokumente, usw.

In Kürze folgt hier mehr zur Verwendung der Dateiablage.
In der Zwischenzeit empfehlen wir, die Weblica Online-Hilfe zum Umgang mit Dateien zu lesen.


zurück   |   nach oben

Einfügen von Datei-Referenzen in HTML-Code

Referenzen auf Dateien in der Weblica-Dateiablage (siehe oben) können in HTML-Code ganz einfach eingefügt werden: mittels Ressourcen-Feldern.
Ressourcenfelder werden mit dem Inhaltsassistent im Weblica-Code-Editor (also in einem HTML-Absatz oder im Feld-Editor) erstellt. Seit Weblica 3.0.2 kann man die Ressourcenfelder auch über das Kontextmenü der Datei in der Dateiablage ganz komfortabel einfügen.

Der Inhaltsassistent wird mit CTRL + Leertaste aufgerufen.
Der Dateipfad (bzw. die Dateigrösse oder der Dateiname, wenn erforderlich) wird im Inhaltsassistent ausgewählt und mit Doppelklick in den HTML-Code eingefügt.
Bitte beachten: nur ein Doppelklick fügt den Dateipfad ein.

Das Kontextmenü wird mit Rechtsklick auf die Datei in der Weblica-Dateiablage aufgerufen. Über den Punkt "Ressourcen-Feld kopieren" im Kontextmenü kann man das Ressourcenfeld in die Zwischenablage kopieren und anschliessend mit Ctrl+V am gewünschten Ort einfügen.

In der Weblica-Online-Hilfe findet sich mehr zu Ressourcen-Feldern und dem Inhaltsassistent und zum Kopieren des Ressourcen-Feldes.


zurück   |   nach oben

Weblica-Backup zurückladen

Weblica legt automatisch bis maximal zehn Backups eines Projekts an.
Die Backup-Ordner stehen im Weblica-Projektordner und haben folgenden Namensaufbau:
backup_jjjmmdd_hhmmss.

Ist die Projektdatenbank beschädigt (was wir noch nie erlebt haben) oder muss eine Sicherung (eines der Backups) zurückgeladen werden (das kommt schon ganz gelegentlich vor, und war immer selbstverschuldet), muss folgendermassen vorgegangen werden:
  1. Das Projekt und Weblica beenden.
  2. Im Windows- oder Dateiexplorer den betreffenden Weblica-Projekt-Ordner öffnen.
  3. Im Weblica-Projektordner die Datei data.zip und (wenn vorhanden) den Ordner data löschen.
  4. Den Backup-Ordner backup_[version]_jjjmmdd_hhmmss.zip, der zurückgeladen werden soll, entzippen.
  5. Weblica und das Projekt neu öffnen.

Weiterführende Informationen:
Weblica - Support  - FAQs
Weblica-Forum: Ordner und Dateien in Weblica


zurück   |   nach oben

Anzahl der Weblica-Backups konfigurieren

Seit Weblica 3.6 kann die Anzahl der automatisch erstellten Backups individuell eingestellt werden. Vorgehen:

  1. Weblica schliessen.
  2. In den Installations-Ordner von weblica gehen.
  3. Datei weblica.ini zur Bearbeitung öffnen.
  4. Zeile mit dem Eintrag -vmargs suchen.
  5. Darunter folgende neue Zeile einfügen:
    -Dweblica.db.property.retainedBackupCount=15
  6. Datei weblica.ini speichern.

15 = neue Anzahl Backup-Kopien; Wert nach Bedarf einstellen (Standardwert ist 10)


zurück   |   nach oben

Weblica-CSS-Klassen und Id-Elemente

Kleine Sammlung immer wieder gebrauchter CSS-Klassen und Id-Elemente in Weblica - im Aufbau:

Klasse / Id
Bedeutung
.textParagraph  Textabsatz
.textParagraph .collapsible klappbarer Textabsatz
.formParagraph  Formularabsatz (Kontaktformular)
.teaserParagraph .headline Kopfzeilen im Aufmacher
.imageParagraph img Bild im Multimediaabsatz
.galleryParagraph li Listenelement für Vorschaubild in Bildergalerie
.galleryParagraph img Vorschaubild Bildergalerie
.sliderParagraph Slider
.boxParagraph Boxabsatz (mehrspaltiger Absatz)
.box-row-2 Zeile in zweispaltigem Box-Absatz
.cyclerNav Pager-Navigation im Cycler
#pannnn Id eines Textabsatzes (Klasse .textParagraph)
#hannnn Id der Überschrift eines Textabsatzes (Klasse .title)
#cannnn Id eines Container-Absatzes bzw. eines Absatzes mit einer umgebenden div (Klasse .paragraphSd a) )
#idnn Id eines Formularelements

a) mehr dazu im Weblica Learning-Center


zurück   |   nach oben

Namen der Id-Selektoren für die Navigationsmenüs in Weblica

Die Namen der Id-Selektoren für die Navigationsmenüs in Weblica haben in den Design-Layouts unterschiedliche Namen.

Im Design Silver heisst die Hauptnavigation #mainNavigation, die Unternavigation in der linken Spalte heisst #minorNavigation.

In anderen Designs heisst die Hauptnavigation #mainNav, die Unternavigation in der linken Spalte heisst #subNav.

In Designer-Designs und einigen anderen Weblica-Designs ist es einfach: die horizontale Navigation heisst #horizontalNav, die vertikale Navigation heisst #vertikalNav.


zurück   |   nach oben

Von Weblica generierte Seitenbeschreibungen (Descriptions) anzeigen

Navigationsmenü um Link auf Detailseite erweitern

Das Navigationsmenü lässt sich sehr einfach um einen Link auf eine Detailseite (zur Erinnerung: Detailseiten werden in der Navigation nicht angezeigt) erweitern:

Dazu fügt man einen Navigationslink (mittels Symbol in der Symbolleiste oder Ctrl + I) an die entsprechende Stelle in der Site-Struktur ein. Diesem internen Link wird die Detailseite zugewiesen.

Beispiel: der Link auf die Detailseite Webcams in der Rubrik Links.


zurück   |   nach oben

Weblica-Spracheinstellungen französisch (Sprachdatei)

Eine Version der "Weblica-Spracheinstellungen" (Sprachdatei) in französischer Sprache kann in der Weblica-Website heruntergeladen werden: Weblica Spracheinstellungen franzoesisch (Hinweis: neuer Beitrag in BaBox).

Voraussetzung: Weblica Versionen 3.5, 3.5.1 oder 3.6wichtig

Heruntergeladene Datei entzippen, in den Spracheinstellungen Sprache auf "Französisch" ändern und die entzippte Datei in die Spracheinstellungen importieren:
- Weblica-Menü "Projekt"
- Menüpunkt "Sprach-Einstellungen" auswählen
- Sprache "Französisch" auswählen
- mit dem "Importieren..."-Button Sprachdatei importieren.

Anwendungsbeispiel: Gartendekor, französische Version


zurück   |   nach oben

Effekte im Cycler- und Aufmacher-Absatz

Seit Weblica Version 3.0 können Absätze im Cycler-Container und der Aufmacher-Absatz mit Effekten ("animiert") dargestellt werden.
Animationen lenken ab, wie viele Usability-Studien gezeigt haben. Deshalb sollten sie so sparsam als möglich eingesetzt werden.

Einige Grundregeln für die Effekte:
  1. Animationen nicht in der linken bzw. rechten Seitenspalte oben oder unten platzieren, dort ist der Ablenkungseffekt am grössten
  2. animierte Textabsätze nicht zusätzlich mit einem farbigen Hintergrund oder einem Hintergrundbild versehen, solche zusätzlichen Hervorhebungen erhöhen die Ablenkung
  3. minimale Anzeigedauer: 6000 bis 7000 Millisekunden, kürzere Anzeigedauer lenkt ab
  4. minimale Effektdauer: 800 Millisekunden, eine kürzere Effektdauer wirkt unruhig; der Besucher / Betrachter muss die Bewegung verfolgen können
  5. Effekt anhalten bei Mouse-over: einschalten - und nicht vergessen, den Besucher darauf hinzuweisen, dass er den Effekt unterbrechen kann
  6. ruhige Effekte verwenden, die das Auge des Betrachters verfolgen kann. Der Effekt "Werfen" ist ein Negativbeispiel, wir bevorzugen "Verblassen" (mit Anzeigedauer wie oben, Effektdauer 1200 bis 1500).

Mehr dazu bei Jakob Nielsen: Flash: 99% Bad (Grundlagenartikel aus dem Jahr 2000 - der nicht "nur" für Flash-Animationen gilt).


zurück   |   nach oben

Farbe des Absatz-Ein- und -Ausklapp-Symbols ändern

Box-Absätze schachteln

Mit Weblica-Box-Absätzen lassen sich Absätze in bis zu vier Spalten darstellen. Siehe dazu Weblica Online-Hilfe: Absatztyp Box.

Interessant und nützlich ist die Möglichkeit, Box-Absätze zu schachteln. Auf diese Weise kann, wie in der Weblica-Online-Hilfe bereits ausgeführt, die Reihenfolge der Anordnung der Absätze "von links nach rechts" durchbrochen werden.

Anwendungsbeispiel:
Boxabsatz zweispaltig, enthält:
    Boxabsatz einspaltig (linke Spalte), enthält:
        Textabsatz 1 mit ungeordneter Aufzählungsliste
        Cyler-Absatz, enthält:
            Textabsatz 2
            Textabsatz 3
    Boxabsatz einspaltig (rechte Spalte), enthält
        Multimedia-Absatz

Textabsatz 1 und Cycler-Absatz werden so nicht nebeneinander, sondern untereinander dargestellt.

Angewendet in der Interimssite von W. Knecht.

Zweite Anwendung: sechs Spalten nebeneinander. Beispiel:
Boxabsatz zweispaltig, enthaltend
    Boxabsatz dreispaltig
        Textabsätze oder andere Absatztypen
    Boxabsatz dreispaltig
        Textabsätze oder andere Absatztypen

Beispiel: Webcams mit Mini-Vorschau. Sieht sehr gut aus.


zurück   |   nach oben

Eigenschaften des Referenz-Absatzes

Der Referenzabsatz hat drei interessante Eigenschaften:
  • er erbt die Formatierungen des referenzierten Absatzes
  • die Zeitsteuerung des Referenzabsatzes überschreibt die Zeitsteuerung des referenzierten Absatzes
  • beim Generieren kopiert Weblica Inhalt und Formatierungen des referenzierten Absatzes an die Stelle des Referenzabsatzes.


zurück   |   nach oben

Änderung der Dateiendung nach Anwendung der Absatz-Zeitsteuerung

Wird ein bestehender Absatz mit einer Zeitsteuerung für die Anzeige versehen oder ein Absatz mit Zeitsteuerung in eine bestehende Seite eingefügt, so wird der Dateityp des Quelltextes von html auf php geändert. Dies gilt natürlich nur, wenn der Dateityp der Seite vorher html war.

Wird der Dateityp geändert, so sollte in der .htaccess eine permanente Umleitung der alten Seite auf die neue Seite definiert werden. Mehr dazu in Permanente Umleitungen.


zurück   |   nach oben

Seitenelemente in Form ungeordneter Listen

Einige Seitenelemente werden von Weblica in der Form ungeordneter Listen generiert:
  • Shortcuts (Schnellzugriffe)
  • die Haupt- und Unternavigationen oben und / oder links
  • die Absatzliste (pagecontentsParagraph)
  • die Bildgalerie (galleryParagraph)
  • der Pager zum Cycler (cyclerNav).


zurück   |   nach oben

Seitenelemente in Form von Tabellen

Das folgende Seitenelement wird von Weblica in Form von Tabellen generiert:
  • der Aufmacher-Absatz (automatische Linkliste, teaserTable).


zurück   |   nach oben

Weblica-Seiten exportieren und importieren

Seit Weblica 3 lassen sich Seiten aus einem Projekt exportieren und in ein anderes Projekt importieren.
Siehe dazu die Weblica-Onlinehilfe: Weblica-Hilfe: Export und Import von Seiten.
Beim Export werden alle Absätze und Ressourcen (Bilder, auch Kopfbilder, Download-Dateien, Multimediadateien usw.) der Seite(n) exportiert.

Will man nur einen Teil der Seitenelemente, z. B. einen Absatz mit einer aufwendig aufbereiteten Tabelle, exportieren, dann wenden wir folgendes Vorgehen an:
  1. Kopieren der zu exportierenden Seite im ersten Projekt
  2. Löschen aller nicht benötigten Elemente in der kopierten Seite, einschliesslich des Kopfbilds und des Logos
  3. Exportieren der entschlackten kopierten Seite
  4. Löschen der entschlackten kopierten Seite in ersten Projekt
  5. Importieren der exportierten und entschlackten Seitenkopie in das zweite Projekt
  6. Kopieren des oder der gewünschten Absätze in die Zielseite(n)
  7. Löschen der importierten Seite.
Der Nachbearbeitungs- und Bereinigungsaufwand ist bei diesem Verfahren deutlich niedriger, als wenn man die Originalseite eins-zu-eins exportiert.


zurück   |   nach oben

Nicht-Weblica-Seiten in Weblica importieren

Der "automatische" Import von nicht mit Weblica erstellten Webseiten in ein Weblica-Projekt ist, wie bei allen Desktop-CMS, nicht möglich.
Handarbeit ist also gefragt.

Wir arbeiten zur Zeit an zwei Verfahren zur Vereinfachung der manuellen Arbeit:
  • mit Nutzung der Funktionalität von Suchmaschinen-Simulatoren und Funktionen von Firefox
  • Erweiterung unserer MS Access-Webanalyse-Datenbank.

Welches Verfahren gewinnen wird, wissen wir noch nicht.
Später dazu an diesem Ort mehr.
En cas d'urgence: nous consulter.


zurück   |   nach oben

Vertikale Bildlaufleisten in Eigenschaften-Dialogen erzwingen

Auf niedrigen Bildschirmen ist es (je nach Einstellungen der Auflösung und der Schriftgrösse) möglich, dass die Eigenschaften-Dialoge (z. B. Seiten-Eigenschaften) nicht vollständig angezeigt werden.
Mit einem einfachen Eingriff in der weblica.ini können vertikale Bildlaufleisten in den Dialogfenstern erzwungen werden. Danach sind alle Einstellungsmöglichkeiten auch auf niedrigen Bildschirmen erreichbar.
Wie das geht, steht in den Weblica-FAQs.


zurück   |   nach oben

Das Einbinden von jQuery auf jeder Seite unterdrücken

Wer nicht will, dass jQuery auf jeder Seite eingebunden wird, kann das Einbinden mittels eines Weblica-Felds unterdrücken. Mehr dazu in der Weblica Online-Hilfe.
Vorteil: kürzere Ladezeiten (die jQuery-Bibliothek ist rund 94 KB gross).

Das Vorgehen kurz zusammengefasst:
  1. Weblica-Feld $(jQuery.autoLoad) anlegen
  2. Wert False eintragen.

Wichtig:
Auch wenn das automatische Einbinden von jQuery abgeschaltet ist, wird jQuery auf all denjenigen Seiten eingebunden, in denen es benötigt wird.


zurück   |   nach oben

Server-Einstellungen fürs Publizieren

Alles zu den Server-Einstellungen findet man in der Weblica-Hilfe: Weblica Servereinstellungen.
Mehr zu den Servereinstellungen für Subdomains im Weblica-Hosting: Weblica FAQs zum Hosting.


zurück   |   nach oben

Fehler beim Prüfen der Server-Einstellungen durch Weblica

Weblica verfügt über eine Funktion, mit der sich die Server-Einstellungen prüfen lassen. Seit einiger Zeit meldet die Einstellungsprüfung bei uns auf einem Server immer Fehler, obwohl die Einstellungen korrekt sind. Das Publizieren gelingt dennoch einwandfrei und fehlerfrei.

Langwierige Fehleranalyse (vor allem durchs Weblica-Team) hat am 16. Juli 2013 die Ursache zutage gefördert:

Vor einiger Zeit (siehe oben) hat unser Hoster die Apache-Firewall (Modul mod_security) geändert. Diese blockiert seither die Weblica-Servereinstellungsprüfung - zu unrecht.

Wenn man auf korrekte Ergebnisse der Servereinstellungsprüfung angewiesen ist, gibt es eine Lösung. Da die Lösung sicherheitskritisch ist, sollte sie nur temporär angewandt werden. Aus diesem Grunde wird die Lösung hier auch nicht publiziert.

Wer die Lösung wissen will oder muss, nimmt am besten Kontakt mit uns auf.

Aktualisierung:
Seit Weblica 3.6 funktioniert das Prüfen der Servereinstellungen auch bei Hostern, die den Zugriff durch Java-Programme blockieren.


zurück   |   nach oben